Bernstein

Sonnengold schimmert der Bernstein, was ihm bei den Namen „elektron“ einbrachte, von dem phönizischen Wort für Sonne abgeleitet. Da er bei Reiben elektrostatische Eigenschaften aufweist, beschrieb der Philosoph Theopharst in seinem Steinbuch die adstringierenden Eigenschaften von Bernstein, soll somit Heilwirkung besitzen.

Besondere Stücke schließen Insekten ein, die in dem fossilen Baumharz extrahiert wurden und so aussehen, als würden sie noch „in Bewegung sein“.

Beim Schleifen entfaltet Bernstein einen angenehm honig-harzigen Geruch.


Die wichtigsten Fakten auf einen Blick:

KlassifikationBernstein
Gruppe
Kristallzustandamorph (besitzt kein Kristallgitter)
Kristallformmeist knollig
Mohshärte2 bis 2,5
Dichte1,08 abweichend um +/- 0,02
ChemieGemisch verschiedener Harze wie C10H16O
Farben hellgelb bis braun, rötlich, weiß, blau, grünlich
BildungsbereichBernstein ist ein fossiles Harz, vornehmlich im Tertiär (vor ca. 40 bis 50 Millionen Jahren) entstanden und sedimentär verfestigt
Vorkommenehemaliges Ostpreußen, Dominikanische Republik

Weitere Edelsteine & Mineralien:

Zirkon

Die Farbvarianten des Zirkon machen ihn zu einem sehr beliebten Schmuckstein. Was ist vergänglich, was...

Mehr erfahren

Turmalin

Der Topas in seiner vielfältigen Farbgebung soll insbesondere die eigenen Fähigkeiten hervorrufen und stärken. Aufgrund...

Mehr erfahren

Topas

Der Topas in seiner vielfältigen Farbgebung soll insbesondere die eigenen Fähigkeiten hervorrufen und stärken. Aufgrund...

Mehr erfahren

Tigerauge

Dem Tigerauge werden Schutz- und Heilwirkungen nachgesagt. Mit seinen gold-braunen Streifen erinnert er tatsächlich an...

Mehr erfahren

Tansanit

Der Tansanit bekam seinen Namen durch den Fundort Tansania, wo er erstmals 1967 gefunden wurde....

Mehr erfahren
Warenkorb
Welches Produkt suchen Sie?

Anmelden

Noch kein Konto?